· 

Auf dem Weg zum Dogwalker

Dogwalking

Business Coaching mit Shadow Program

Liebe Sarah,

 

vielen Dank für dein Vertrauen und dass ich dich auf deinem Weg begleiten darf.

Erzähle gerne kurz etwas über dich und was du anbietest:

"Ich bin Sarah, 29 Jahre alt und lebe in meiner Traumstadt Hamburg. Zu mir gehören meine zwei Katzen Mila und Shiva und meine Chihuahua Hündin Anisha.

 

Meine große Leidenschaft und meine Erfüllung sind Tiere und aus diesem Grund wollte ich schon immer einen Beruf, der mit Tieren zu tun hat. Und so kam es, dass ich Geschäftsführerin der Firma DoggyTourer-Hamburg wurde. Doch mir fehlte noch etwas mehr, ich wollte intensiver mit Tieren bzw. Hunden arbeiten. 

 

Dank dir und deiner Unterstützung habe ich nun zusätzlich zu DoggyTourer-Hamburg meinen Traumjob gefunden und bin Dogwalkerin in Hamburg. In meiner Freizeit fertige ich gerne Hundeleinen an und biete diese zusätzlich in meinem Shop an."

Warum hast du dich dazu entschieden ein Shadow Program bei trustandlead zu machen?

"Es gab eine Zeit, da stellte ich alles in Frage. Mir fehlte etwas. Bin ich hier richtig? Was will ich? Wo will ich hin? Mir war schnell klar, dass ich das herausfinden muss. Das einzige was ich wusste: Ich will mehr mit Hunden arbeiten.

Nur wie? Was? Da ich dich Nadja als Hundetrainerin sehr schätze und du mich bei der Erziehung von Anisha vor einem Jahr erfolgreich unterstützt hast, fragte ich dich einfach, ob du mir helfen kannst. Und so kam es, dass ich kurze Zeit später Urlaub in Overath gemacht habe.

 

Zu dem Zeitpunkt war ich am Tiefpunkt angelangt und hoffte, wenigstens ein wenig Energie tanken zu können und vielleicht durch dein Business Coaching herauszufinden, was mir beruflich noch Spaß machen könnte.

Was ich mir noch gewünscht habe, Hunde besser lesen und verstehen zu können. Dies war schon immer einer meiner Träume, da mich dieses Thema generell sehr interessiert.

 

Ja und was soll ich sagen.....meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen.

Schon am ersten Tag konnte ich von deiner Seite diese ruhige und gelassene Energie spüren und habe sie sofort aufgenommen. Ich durfte mit dem Rudel arbeiten und da war es dann voll und ganz um mich geschehen. All der Ballast und meine Unzufriedenheit sind von mir abgefallen, ich war tiefenentspannt.

 

Die nächsten Tage haben wir viel an mir gearbeitet. Du hast dir immer so viel Zeit für mich genommen, tiefe Gespräche geführt, mich in alles mit einbezogen, meine Stärken herausgefunden und vieles mehr. Auch das Rudel hat mir sehr viel über mich gezeigt. Ich unterschätzte meine Fähigkeiten und Stärken.

 

Schnell hast du mein Talent entdeckt und mir Möglichkeiten aufgezeigt, was ich mit dem verborgenem Talent alles tun kann. Ohne dich wäre ich wohl nie Dogwalkerin geworden und dafür bin ich dir so dankbar.

 

Leider ging die Zeit in Overath viel zu schnell vorbei. Aber ich bin so entspannt, voller Energie und Tatendrank zurück nach Hamburg gefahren, wie nie zuvor.

 

Ich bin diesen Weg gegangen, bin glücklich und stolz. Noch immer bekomme ich so viel Unterstützung von dir. Ich danke dir von Herzen, dass du mich auf meiner Reise begleitest und dankbar für diese wunderschöne Erfahrung." 

Was hast du gelernt in Bezug auf Hunde und auf dich?

Hunde:

"Das Energie, Vertrauen, Konsequenz, Ruhe und Führung des Menschen das wichtigste im Umgang mit Hunden ist.

 

Ich habe sehr viel über die Kommunikation der Hunde im Rudel erfahren und kann jetzt fremde Hunde besser einschätzen. Das heißt für mich, dass ich auch im Alltag einen sichereren Umgang mit fremden Hunden habe und angemessener reagieren kann. Das wiederum überträgt sich auf meinen Hund."

 

Über mich:

"Ich habe mir aufgrund meiner Unsicherheit immer viel zu wenig zugetraut. Ich weiß jetzt, was ich kann und dass ich stärker bin als ich dachte. Vor allem durch deine Komplimente im Umgang mit Hunden, fühle ich mich in meinem Tun bestärkt."

Durch das Shadow Program kamst du direkt zu deinem ersten Kunden, wie kam es dazu?

"Meine liebe Nelly... Die Nelly war bei dir im Board and Train und ich durfte dich bei der Arbeit mit Nelly unterstützen und hatte an der Herausforderung so viel Spaß. Ich muss gestehen, dass ich mich auch ein wenig in Nelly verliebt habe. Ich lernte dort ihre Besitzer kennen und die kommen zufälligerweise auch aus Hamburg. Wir haben uns gleich super verstanden und blieben auch nach unserer Zeit in Overath in Kontakt. Als ich ihnen dann mitteilte, dass ich Dogwalkerin in Hamburg werde, haben sie mich gefragt, ob ich Nelly ab und an zu den Walks mitnehmen würde. Vielen Dank auch hier nochmal an die Besitzer von Nelly, dass ihr mir so viel Vertrauen entgegen bringt."

Was war ein besonderer Moment für dich?

"Es sind tatsächlich zwei sehr emotionale und bedeutende Momente, zwischen denen ich mich jetzt nicht entscheiden möchte: 

 

1. Das Kompliment von dir zu bekommen, dass ich instinktiv im Umgang mit Hunden richtig handle, ich ein Talent dafür habe und wir dann daran gemeinsam gearbeitet haben.

 

2. Als du mir sagtest, dass ich stolz sein kann, was ich aus Anisha alles rausgeholt habe. Jetzt kann ich sie durch meine Erfahrung bei dir noch besser unterstützen"

Du hast im Anschluss noch am Zoom Seminar Basics Hundepsychologie teilgenommen, magst du kurz dazu was berichten? Wie hilft es dir in deiner Arbeit.

"Es waren in Overath doch sehr viele Eindrücke, die man so schnell nicht verarbeiten kann. Das fand bei mir erst im nachhinein statt. Das Zoom Seminar war für mich eine kleine Auffrischung und es hat auch nochmals meinen Ehrgeiz gepuscht. Ich finde es jedes Mal aufs Neue total interessant und würde jederzeit wieder teilnehmen. Das Seminar hast du sehr einfach und lehrreich gestaltet. Es sind so viele Informationen enthalten, die man sofort umsetzen kann. Viele Tipps und Tricks, die ich auch auf meinem Weg mitgenommen habe. Ich kann es jedem nur empfehlen."

Was liebst du an deinem Job?

"Mit den Hunden und der Natur eins zu sein. Da herrscht eine unglaubliche Energie.

Dass ich mein Können und meine Leidenschaft ausleben darf. 

 

Ich bin dir so unendlich dankbar für die schöne Zeit und deine Unterstützung auf meinem Weg als Dogwalkerin in Hamburg. Du bist ein unglaublich toller und liebevoller Mensch. Und für mich die beste Hundetrainerin und Coach der Welt. Mach weiter so. Danke für alles."

 

Vielen Dank für das Interview liebe Sarah und dass du den Lesern so persönliche Eindrücke gewährt hast. Ich freue mich, dass wir weiterhin im engen Austausch sind. Zusätzlich bin ich gespannt wohin dein Weg noch gehen wird und kann dich nur wärmstens empfehlen!

 

Lernt Sarah und Anisha kennen:

www.littledogsontour.de