Letzten Termine für die Zoom Seminare in 2021 sind online!

Deine Expertin für Hundeverhalten

Herzlich willkommen, ich bin Nadja Kalinowski

Von wem habe ich am meisten gelernt? Von den Hunden! 

 

Das ist trust and lead, deine Hundeschule online oder vor Ort. Hier bekommst du eine Kombination aus Hundepsychologie und Hundetraining. 

 

Lerne Deinen Hund zu verstehen! 

 

"Das Schönste an meiner Arbeit als Hundepsychologin ist es, wieder ein Team von Hund und Halter zu formen, welches auf Vertrauen aufbaut. Übernimm die Führung, Dein Hund wird es Dir danken." 

 


Nadja Kalinowski, bekannt u.a. aus...

"Zeit" & dem "DOGS Magazin"

Hundepsychologie & Hundetraining

Bei trustandlead bist du richtig, wenn...

- du deinen Hund verstehen möchtest

 

- du dir einen entspannten Hund wünschst

 

- du mit deinem Hund in seiner Sprache

kommunizieren möchtest

 

- du von den Hunden lernen möchtest

 

- du bereit bist dich selbst weiterzuentwickeln

 

- du individuelles Hundetraining suchst

 

- du deinem Hund die Führung geben möchtest, die er benötigt

 

- du an deinem Selbstvertrauen und Vertrauen zu deinem Hund arbeiten möchtest

 

 


Hundeverhaltensberatung per Telefon, Online oder vor Ort

Viele Verhaltensprobleme entstehen durch Missverständnisse zwischen Hund & Halter.

 

Wir Menschen haben oft verlernt auf unseren Instinkt zu vertrauen und durchdenken lieber die Situationen.

 

Wenn du das tust, dann bist du meist zu spät für deinen Hund. Denke weniger, fühle mehr.

 

Lass dich auf das Abenteuer Hundepsychologie ein, es lohnt sich! Lerne Deinen Hund zu verstehen und mit ihm über Ausstrahlung und Körpersprache zu kommunizieren.

 

Für ein harmonisches Zusammenleben.

 

Gemeinsam finden wir die Ursachen deiner Probleme in der Hundeerziehung heraus und durch gezieltes Hundetraining lösen wir sie. 

 

Für ein entspanntes und stressfreies Leben mit Deinem Hund!


Entspannt an der Leine gehen

Wie ist die Beziehung zwischen dir und deinem Hund?

 

Orientiert sich dein Hund an dir?

 

Kannst du ihm die Führung geben, die er benötigt?

 

Du bist dir unsicher ob ich dir und deinem Hund helfen kann? Dann lerne mich unverbindlich kennen in der kostenlosen Telefonberatung

  

Das Konzept von trust and lead ist sofort anwendbar, gefolgt von schnellen und sichtbaren Erfolgen.

Feedback meiner Kunden:

Kommen Dir diese Probleme bekannt vor?

1. Ziehen an der Leine

Dein Hund geht mit Dir spazieren? Achtet beim Spaziergang nicht auf Dich? Geht seinen eigenen Weg und trifft seine eigenen Entscheidungen? Das sind Anzeichen für eine unausgeglichene Beziehung zwischen Hund & Halter, an der wir arbeiten und die wir verbessern sollten. Lerne entspannt und an lockerer Leine mit Deinem Hund spazieren zu gehen.

2. Trennungsstress

Dein Hund hat Stress oder leidet wenn Du nicht da bist? Dein Hund bellt, jault, zerstört, setzt sogar Kot oder Urin ab? Trennungsstress oder Trennungspanik kann das Leben einschränken und sehr belastend für Mensch und Hund sein. Schritt für Schritt müssen wir dem Hund zeigen, dass alleine bleiben keinen Stress bedeuten muss. Durch eine Anamnese stellen wir den Schweregrad des Problems, die Ursachen und den anschließenden Trainingsablauf zusammen.

3. Angst

Neigt Dein Hund zu Angst? In extremen Stresssituationen haben die Hunde die Möglichkeit zum Kampf, Flucht oder Einfrieren. Ziel ist es, die Angst- Auslöser ausfindig zu machen, den Stress zu reduzieren und dem Hund zu kommunizieren, dass sein Mensch auf ihn aufpasst. Die meisten Menschen neigen bei ängstlichen Hunden zu Mitleid und tragen so nicht zur Besserung der Situation bei. Gerne erkläre ich Dir warum das so ist und was du tun musst um Deinem Hund zu helfen.

4. Bellen

Dein Hund bellt auf dem Spaziergang bei anderen Hunden oder Menschen? Dein Hund bellt an der Tür oder sogar Dich in bestimmten Situationen an? Übertriebenes und lang anhaltendes Bellen weist auf Stress des Hundes hin. Statt die Symptome zu bekämpfen müssen wir die Ursache finden und beheben. Was steckt dahinter: Unsicherheit, Frust, Angst oder sogar Aggressionen? 

5. Aggressionen

Aggressionen sind in der Natur etwas normales und sogar notwendiges. Knurren, Zähne zeigen oder abschnappen dienen der Kommunikation. In dem Zusammenleben mit dem Menschen ist dies natürlich nicht erwünscht und weist oft auf Missverständnisse in der Kommunikation hin. Hat der Hund bereits Erfolge gesammelt mit verletzendem Verhalten, sollte ein Maulkorbtraining erfolgen, bevor der Trainer kommt. In welchen Situationen zeigt Dein Hund aggressives Verhalten und wie reagierst Du? 

Herzlich willkommen - Du bist hier genau richtig, ich kann Dir helfen!

6. Hyperaktivität

Dein Hund ist immer in Bewegung? Schläft fast nie oder sehr wenig? Springt oder rennt unkontrolliert umher? Das sind Anzeichen für Hyperaktivität und bedeuten, dass wir Deinem Hund helfen sollten. Ein wichtiger Bestandteil des Trainings ist die Impulskontrolle

7. Mehrhundehaltung

Hunde sind Rudeltiere, aber leider bedeutet in einigen Fällen mehrere Hunde - mehrere Probleme. Zuerst muss Dein Rudel analysiert werden. Wer kommuniziert wem was? Welcher Hund hat welche Position und wo befindet sich da der Mensch? Zusammen bauen wir eine Struktur auf und machen Dich zum souveränen Rudelführer.

8. Anschaffung eines Welpen/ Hundes

Du möchten einen Welpen oder Hund bei Dir aufnehmen? Gerne begleiten ich Dich bei der Auswahl. Welcher Hund passt zu Dir? Welche Rasse? Welches Energielevel? Was bedeutet es einen Hund zu sich aufzunehmen? Es besteht auch die Möglichkeit den Welpen (ab 6 Wochen) oder Hund vor Einzug auf die Eignung zu testen. 

9. Ein Baby kommt in die Familie

Du hast die freudige Nachricht erhalten, dass Deine Familie sich vergrößert? Für einen Hund der keine Babys oder Kinder kennt, kann das eine herausfordernde Situation darstellen. Lasst uns frühzeitig mit Deinem Hund arbeiten, damit Hund & Baby einen stressfreien Start haben können. Hier geht`s zu meinem Baby & Hund Buch

10. Trauerbegleitung

Zum Leben gehört auch der Tod. Ein Familienmitglied zu verlieren ist schmerzhaft. Vielen hilft es darüber zu reden und den Ablauf der Trauer zu verstehen. Gerne begleite ich Dich bei dem Prozess der letzten Reise Deines Hundes. 

... und natürlich viele weitere Themen

Aller Anfang ist schwer...

Mein Weg als professionelle Hundepsychologin begann 2013. Zu dem Zeitpunkt war mein Rüde Milo 3 Jahre alt und meine Hündin Lefi 1 Jahr.

 

Beide Hunde sind komplett verschieden und haben mich in unterschiedlichen Bereichen herausgefordert. Sie waren und sind meine besten Lehrer in den Lektionen der Hundepsychologie. Erfahre mehr...


Neben dem Angebot für Familienhunde arbeite ich eng mit einem Assistenzhunde- Verein zusammen, wo ich sie in der Ausbildung und Auswahl der Hunde unterstütze.

FÜR EINEN ENTSPANNTEN, 

GLÜCKLICHEN UND AUSGEGLICHENEN HUND!