· 

Sofa und Bett tabu oder erlaubt?

Dürfen Hunde ins Bett oder auf das Sofa?

Ja, meine Hunde dürfen auf Sofa oder Bett - ABER nur mit Erlaubnis.

Grundsätzlich habe ich kein Problem damit, wenn der Hund auf das Sofa oder Bett kommt. Meine beiden dürfen das auch, aber nur nach Freigabe.

 

Was ich oft als kritisch erlebe ist, wenn der Hund wann er will auf Sofa/ Bett springt. Es eventuell noch gegenüber seinen Haltern oder Besuch verteidigt. Dazwischen geht, wenn "seine" Menschen kuscheln wollen, die Menschen für sich beansprucht, nur zur Ruhe kommt wenn seine Menschen neben ihm liegen oder ständig Aufmerksamkeit einfordert. 

 

Glaubt mir, ich habe diese Fälle schon alle erlebt und die Menschen ließen die Hunde weiter auf Sofa/ Bett. Sogar nach Beißvorfällen kamen manche nicht auf die Idee, IHRE Liegeflächen für den Hund als tabu zu erklären. Das ist gefährlich und für den Hund ebenfalls keine schöne Situation. Die Privilegien Bett/ Sofa können bei Hunden auch Stress auslösen. 

 

Für mich hat das Thema etwas mit Respekt zu tun. Ich springe auch nicht auf die Liegeplätze meiner Hunde, sondern respektiere ihre Kissen. Das erwarte ich auch von meinen Hunden.

 

Als Milo klein war, waren Sofa und Bett absolut tabu. Ich habe aber gemerkt, dass das für Milo unglaublich wichtige Kontaktliegen mit seinen vertrauten Personen dadurch zu kurz gekommen ist. Das hat sich dann auch in der Bindung und im Vertrauen widergespiegelt. Nach dieser Erkenntnis gab es Sofa/ Bett, aber nur mit Erlaubnis.

 

Ich finde das Thema sollte individuell betrachtet werden. Es gibt viele Fälle, wo ich es sehr empfehle das Sofa/ Bett erstmal nicht zu erlauben, da die Rollenverhältnisse nicht geklärt sind. Bei anderen Fällen spielt das Thema keine Rolle.

 

Ein weiterer Punkt ist das Thema Besuch. In meiner Familie, in meinem Freundeskreis gibt es Menschen, die sich unsicher mit Hunden fühlen. Auch deswegen ist es mir persönlich wichtig, dass meine Hunde ihnen nicht direkt auf den Schoß springen, wenn sie auf dem Sofa sitzen. So hat der Besuch eine Chance sich an die Hunde zu gewöhnen und auch die Hunde können sich an die fremden Personen gewöhnen ohne in direkten Kontakt treten zu müssen. Denn auch manche Hunde fühlen sich mit fremden Menschen nicht wohl. 

 

Bitte achte besonders darauf, wenn es um Babys oder Kinder geht. Hier kann schnell eine Verletzungsgefahr entstehen. Das muss nicht absichtlich passieren, aber Hundekrallen können schnell Kratzer verursachen und im schlimmsten Fall entstehen negative Verknüpfungen. Das Thema Baby & Hund und auch Kinder & Hund sehe ich mit viel Vorsicht. Da die Kinder die Situationen oft nicht einschätzen können und die Signale des Hundes (noch) nicht verstehen. Es gibt viele Hunde, die sich mit Babys oder Kindern unwohl fühlen. Hier sollte nie ein Risiko eingegangen werden. Leider gab es schon zu viel negative Vorfälle.

Wie kannst du dir dein Sofa/ Bett zurückerobern?

 

Immer, wenn dein Hund uneingeladen auf das Sofa/ Bett springt, bringst du ihn wieder runter. Ja, IMMER. Dein Einsatz und deine Konsequenz sind gefragt. Manche Hunde können da sehr ausdauernd sein, habe Geduld. Sollte dein Hund sehr hartnäckig und flink sein, dann verwende als Hilfsmittel eine Hausleine. Mit Hilfe der Hausleine kannst du deinen Hund einfach wieder vom Sofa/ Bett holen. Denke daran, ruhig und bestimmt zu sein. Lass dich nicht provozieren, du hast es nicht nötig deswegen emotional zu werden.

 

Meist ist die Umstellung für die Halter härter als für den Hund. 

 

Hier handelt es sich um meine persönliche Meinung und meine Erfahrungen aus meiner Arbeit als Hundetrainerin. Jeder muss für sich individuell schauen, welcher Ansatz zu einem passt.